Newsfeed (RSS Feed abonnieren)

Storage-Datenschutz: Wenn eigene (Ex-)Mitarbeiter zu Tätern werden

Artikel vom 6.08.2021 (www.security-insider.de)

IT-Sicherheitsgesetz 2.0 tritt in Kraft: mehr Cyberresilienz und Verbraucherschutz. Ziel des Gesetzes ist eine Verbesserung der IT-Sicherheit der Bundesverwaltung durch die Stärkung der Rolle des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Außerdem ist die Ausweitung von Pflichten für die Betreiber „Kritischer Infrastrukturen“ (KRITIS) sowie von „Unternehmen von besonderem öffentlichen Interesse“ vorgesehen. Auch Verbraucher sollen von den Neuregelungen profitieren.

Artikel vom 11.05.2021 (www.haufe.de)

Juristische Konsequenzen durch den Cellebrite-Hack. Urteile, in denen die Forensiksoftware zur Beweissicherung verwendet wurde, werden nach Aufdeckung der schweren Sicherheitslücken in Frage gestellt.

Artikel vom 28.04.2021 (www.golem.de)

Kleine und mittlere Unternehmen: IT-Sicherheit ungenügend. Für kleine und mittlere Unternehmen ist IT-Sicherheit wichtig – Kundendaten sind kostbar. Nicht alle Firmen sind ausreichend informiert.

Artikel vom 24.04.2021 (www.heise.de)

IT-Sicherheitsgesetz 2.0: Bundestag baut BSI zur Hackerbehörde aus​. Der Bundestag hat den Entwurf zur Reform des IT-Sicherheitsgesetzes verabschiedet. Das BSI darf künftig Portscans durchführen und Honeypots einsetzen.

Artikel vom 23.04.2021 (www.heise.de)