Newsfeed (RSS Feed abonnieren)

Rechtsprechungsübersicht und Auslegung des Art. 15 DS-GVO

Artikel vom 18.02.2022 (www.bitkom.org)

Die Erfahrungen einiger Beratender zeigen, dass gegenüber Unternehmen häufig Auskunftsansprüche gemäß Art. 15 DSGVO geltend gemacht werden, ohne, dass in dem konkreten Begehren ein datenschutzrechtlicher Bezug ersichtlich ist. Zwar stellt Art. 15 DSGVO ein elementares Betroffenenrecht dar – ohne das Recht auf Auskunft wäre der Datenschutz ein zahnloser Tiger. Denn nur wer weiß, welche Daten von anderen erhoben und verarbeitet werden, kann einen Missbrauch verhindern und seine in der DSGVO gewährleisteten Rechte ausüben. Aus Sicht der Unternehmen stellt sich in der Praxis die Frage, wie mit nicht datenschutzrechtlich motivierten Auskunftsbegehren umgegangen werden kann.

Artikel vom 15.02.2022 (www.datenschutz-notizen.de)

Zum Anspruch auf Löschung einzelner Daten im Kontext gesetzlicher Aufbewahrungspflichten

Artikel vom 9.02.2022 (www.datenschutz-notizen.de)

Nachdem das Landgericht Krefeld bereits zur Grenze des Auskunftsrechts ein Urteil gefällt hat, hat sich nun auch das Landgericht Berlin der Rechtsansicht des Landgerichts Krefeld angeschlossen.

Artikel vom 20.01.2022 (www.datenschutz-notizen.de)

Sowohl die DSGVO als auch die ISO 27701 sehen vor, dass ein Unternehmen sich um die Rechte der betroffenen Personen zu kümmern hat. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema “Bearbeitung von Betroffenenrechten“ und prüft, ob diese in den – ggf. bereits bestehenden – Prozess „Beschwerdemanagement“ integriert werden kann.

Artikel vom 7.01.2022 (www.dr-datenschutz.de)